• Home
  • Dorfgemeinschaftshäuser

Dorfgemeinschaftshäuser

Unsere Leitsätze:

  • Bürger- und Dorfgemeinschaftshäuser gehören zum festen Bild in allen Stadtteilen
  • Schließungen sind damit ausgeschlossen
  • Andere, intelligentere Nutzungs- und Betreibermodelle, wie z. B. in Oberrosphe sind anzustreben
  • Bürger- und Dorfgemeinschaftshäuser müssen immer multifunktionell genutzt werden

Ansprechpartner: Matthias Gnau, Uwe Kühnel, Jörg Sauerwald, Ralf Funk, Michael Brühl, Jörg Weiershäuser

Wir sehen die Bürger- und Dorfgemeinschaftshäuser als „Fundament“ der örtlichen Gemeinschaft. Sie sollen auch zukünftig einen generationenübergreifenden Austausch und den Zusammenhalt der Bürger*innen in den Orten fördern, damit das Leben auf dem Dorf, auch in Zeiten des demografischen Wandels, attraktiv und abwechslungsreich bleibt.

Wir stehen weiterhin für den Erhalt aller Bürger- oder Dorfgemeinschaftshäuser in unserer Stadt.

Wir wollen erreichen, dass die Auslastung durch eine bessere Vermarktung, sowie intelligente Nutzungs- und Betreibermodelle optimiert wird. Die Betreiberübertragung auf einen Verein (wie z.B. im DGH Oberrosphe mit Anbau eines Dorfcafés) ist dabei eine gute Möglichkeit, um eine bessere Auslastung und Nutzung der Gebäude zu erreichen und die Identifikation der Bürger*innen mit dem DGH zu stärken.

Uns ist es wichtig, die Stadtteilgesellschaft sowie die Ortsbeiräte in die konzeptionellen Überlegungen einzubinden. Gemeinsam wollen wir weitergehende Ideen für eine multifunktionale Nutzung und bessere Auslastung der Häuser entwickeln und umsetzen. 

Uns ist bewusst, dass die dauerhafte Aufrechterhaltung der Nutzungskonzepte nur durch großes ehrenamtliches Engagement möglich ist. Dies wollen wir weiterhin nach Kräften unterstützen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.